Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Josefin - Troscianiec
#1
Hallo an alle, die es genau wissen wollen,

ich war schon immer etwas erstaunt, wie eine(die) Kolonie Annette eine der "Tochterkolonien" der sog. BugHolendry in Wolhynien gewesen sein soll (... in den zahlreichen Büchern von E. Bütow ... ) - ich denke, das passt nicht ... Ich nehme an, dass da eine Verwechslung zu den zahlreichen Siedlungen ähnlichen Namens vorliegt ... Anette liegt sehr weiter östlicher ... (Ostwolhynien ...) ...


.jpg   Annette Josephine.jpg (Größe: 34,32 KB / Downloads: 41)


Ich war gerade auf der Suche nach mehr Informationen zu Josefin - ... verschiedene Schreibweisen ... Gemeint ist die Gemeinde
(HVW: 1935) Josefiny Troscianiec ... feierte ca. 1936 die 100-Jahrfeier, wurde durch ca. 22 Siedlerfamilien von Mennoniten "übernommen", die wohl nach Südrussland (Schwarzmeer-Region) weiterzogen ...
... aus den Kirchenbüchern (insbesondere der späteren Heiraten) sind die ersten Siedlerfamilien so gut wie bekannt (zumindest mir - 21/22 Erstsiedlerfamilien) ...
Ich habe auch noch einen Eintrag in den Shitomir-Kirchenbüchern zu Josephin gefunden, den ich aber nur in etwa (mit viel Phatasie) entziffern konnte ...(Suche Hilfe ... für ... Handschriften - deutsch-alt) ...
und nach der Flucht 1945 aus Polen scheinen sich zahlreiche Familien im Kreis Gifhorn (bei Hannover/Braunschweig) gefunden zu haben.

Ich hoffe auf (auch gern) private Antwort ...

Mit den herzlichsten Grüssen und Wünschen für eine besinnliche Vorweihnachtszeit
Änne

P.S.:
Jede Familiengeschichte ist es wert, erzählt zu werden ...
<t></t>
Zitieren
#2
Diesen Eintrag bitte nicht beachten. Wollte nur Rechtschreibfehler korregieren ... - kann ihn leider nicht löschen ... Anfängerfehler
Änne

Anmerkung Mod: Beiträge können vom Verfasser innerhalb von 5 Minuten nach Erstellung gelöscht und innerhalb von 12 Stunden bearbeitet werden. Daneben gibt es noch die "Beitrag melden"-Funktion (Button mit Ausrufezeichen)
<t></t>
Zitieren
#3
Guten Morgen Änne,

zum Thema "Wolhynien" kann ich selbst wenig bis nicht beitragen, da ich dorthin eigentlich keine Beziehungen habe. Aber wenn Du schreibst:
Zitat:Ich habe auch noch einen Eintrag in den Shitomir-Kirchenbüchern zu Josephin gefunden, den ich aber nur in etwa (mit viel Phatasie) entziffern konnte ...(Suche Hilfe ... für ... Handschriften - deutsch-alt) ...
Dann mach doch dafür ein Thema im Lesehilfe-Bereich auf. Es findet sich bestimmt jemand der da weiterhilft. Wink
Es grüßt Mario, Enkel von Nikolaus Ryll-Galoca und Johanna geb. Ryll-Pasieczny
Zitieren
#4
Einige Ausführungen über Troscianiec, übersetzt mit Google, aber verständlich.


Angehängte Dateien
.docx   Troscianiec.docx (Größe: 63,59 KB / Downloads: 7)
Zitieren
#5
Hallo Änne,
mein Großvater ist in Josefin geboren, dessen Urgroßvater gehörte den Kolonialisten, die 1835/36 sich dort ansiedelten. Mittlerweile habe ich einige Geschichten über den Ort gesammelt. Vielleicht können wir uns mal austauschen.
Gruß
Volker
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste